Tagesarchiv: 26. Januar 2014

Vollendete Dämmerung in Berlin

Zuviel Selbstgewissheit: Selbstermächtigung. Oberflächlich wahrgenommene Voraussetzungen: Erregungsgegenwart. Keine Vergangenheit und keine Zukunft: Politik des Schlafs. Schaumbegriffe: Kritik der Wachsamkeit Wir sind die Guten: Bundes-Stiftung der Kultur – eine Stiftung des Staates Szene-Treff Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz: Erwin Piscator war eindeutiger http://www.einbruch-der-dunkelheit.de/programm.phpWeiterlesen

Veröffentlicht unter Verknüpfungen | Verschlagwortet mit ,

Prägende Momente

Berlin: Frühjahr 1991. Das grundlegende Verständnis, warum und in welcher Weise unsere materielle Welt miteinander verkehrt und sich damit für uns in Beziehung bringt, stammt zu wesentlichen Teilen aus dem Chemie-Leistungskurs an meinem College, dem Berlin-Kolleg, das ich von 1988 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotos, Prägende Momente | Verschlagwortet mit ,

Neubewertung des Vergangenen

Ein wichtiges und eindeutiges Indiz für Zeiten der Zäsur mit ihren Paradigmenwechseln – wie jetzt gerade bei der Digitalen Dämmerung – ist der Umstand, dass im Diskurs stets eine Rückschau mit einer Neubewertung des Vergangenen stattfindet, bei der die Option eines … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verknüpfungen | Verschlagwortet mit , , , ,