Re-Nationalisierung der Hardwareproduktion

Die Re-Nationalisierung der Hardwareproduktion bei Kommunikations- und Informations-Technologiekomponenten sowie bei der Netzwerk-Infrastruktur ist die konsequente Antwort auf die Herausforderungen der Gegenwart und der Weg, der zu gehen sein wird – wie das Beispiel Schweiz in dieser Meldung des Heise-Verlags zeigt. Und wenn man dann wieder im eigenen Lande und damit näher am Nutzer und der Nutzung produzieren könnte, wären Parameter wie Haltbarkeit, Total Operating Lifetime, Reparierbarkeit, Recyclingprozesse, Energiebilanzen und Vorhaltung von Rohstoffen der zu verarbeitenden Komponenten determinierbar, wie auch das Setzen von neuen Standards und Normen. Im Falle Deutschland wäre dafür die EU im Weg – und wohl nicht nur auf diesem Gebiet einer Änderung der Skalierungsgröße.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Affaere-Schweiz-baut-kritische-IT-Infrastruktur-lieber-selbst-2106968.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Verknüpfungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.