Prägende Momente

Nikon-Kamera_1982_640
Berlin (West), April 1982: Stadterkundung mit Fotokamera (und Belichtungsmesser). Die überwältigenden Eindrücke einer fremden Stadt in ihrer ver-rückten Lage im Zeitstrahl der Geschichte habe ich mit einer NIKON FM besser ordnen können. Sie gab mir die Sicherheit des selektiven Blicks und ihrem Halter Haltbarkeit im Sinne von Stadtfestigkeit als eine Art Metallpanzer, mit dem nach sich die Fremde(n) auch vom Leib halten kann. Die NIKON FM [http://en.wikipedia.org/wiki/Nikon_FM] war in jener Übergangszeit der vollautomatischen Kleinbild-Kameras zur Verwendung mit photo-chemischem Film (wie man heute bereits erklären muss) ein Überbleibsel aus der Epoche rein mauell einstellbarer Fotokameras. Die Kaufentscheidung für die „FM“ war also eine sehr bewusste, Photographie als eine Art Meditation und Konzentrationsübung aufzufassen, ohne sich im kursorischen Reportagemodus mit einer Platten- oder Mittelformatkamera abstrampeln zu müssen. Im Lernen der Photographie als Kunstübung war mir Susan Sontags „On Photography“
[http://en.wikipedia.org/wiki/On_Photography] damals eine mich anstossende wie auch intellektuelle Orientierungs-Hilfe.

Foto © John Hayduska

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fotos, Prägende Momente abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.