Die Umwandlung von Menschen in eine Gesellschaft aus „Usern“ und „Loosern“

Als offensichtlich erkannte Fehler und Defizite bei jungen Menschen spiegeln lediglich die Transformation einer (unserer) Gesellschaft aus Individuen in eine Ansammlung aus „Usern“ und „Loosern“ wider; die tägliche Dosis Therapie-Terror und Medizin-Faschismus auf der Basis von Problem-Segregation. Dabei liegt sozusagen die verrechtlichte Form eines normativ gewordenen Anforderungprofils von wirklichen und tatsächlichen Kinderschändern vor, man habe es ja nur „gut gemeint“.

Hier ein Beitrag von Michael Hauch, in der FAZ, der dem Einhalt gebietet und eine Reflexionsbasis entgegen hält:

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/ein-arzt-empoert-sich-lasst-die-kinder-in-ruhe-12815971.html?printPagedArticle=true

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Verknüpfungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.