Blog-Kino: „Delbanco“ (D 1990, erweiterte 155-Min.-Version) [Web-Premiere]

Delbanco, D 1990, 155 Minuten, Produktion: DGFK, Produzent und Interviewer: Norbert Pintsch, Kamera und Schnitt: Joachim Polzer,
Analog-Video, SD, 4:3

Lifelines in the 20th century: A profile from 1990 on Kurt B. Delbanco, who was born 1909 in Hamburg (Germany) and died on November 16th, 2007 in NYC. After his emigration from Nazi Germany to the USA (via England) he worked in New York City as an art dealer, painter and sculptor. — He was inspired by Goethe’s color theory, Bauhaus abstraction and the idea of “decoration”. His portraits have been collected by, among others, the U.S. National Portrait Gallery and the Museum of the City of New York.

Durch den assoziativen Charakter der begleitenden Dokumentaraufnahme, von Kurt B. Delbanco vor Ort durch seine Kunstpraxis und -ergebnisse geführt zu werden, waren die Schwierigkeiten für den Filmschnitt vorhersehbar, da kaum auf eine narrative Spannungskurve hin editiert und montiert werden konnte. So war der Bericht und die Reflexion seiner Lebenserfahrungen ein erzählerischer Rahmen für den historischen wie biografischen Hintergrund seiner künstlerischen Vita. Es blieb die Frage, wieviel „Delbanco“ der Zuschauer dabei verträgt; wir entschieden vor knapp 25 Jahren auf gut eine dreiviertel Stunde. Mehr als fünf Jahre nach dem Tod von Kurt wird es, denke ich, Zeit, auch mal 155 Minuten (mit Pause) auf den möglichen Zuschauer ‚loszulassen‘. Insofern eine Web-Premiere.

Die 47-Min-Version findet sich – für eilige Kunstliebhaber – ansonsten hier:
https://duskofdigital.wordpress.com/2014/02/15/blog-kino-kunst-als-dekoration/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Videos abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Blog-Kino: „Delbanco“ (D 1990, erweiterte 155-Min.-Version) [Web-Premiere]

  1. Pingback: Auf Wiedersehen, Herr Delbanco… | Digitale Dämmerung

Kommentare sind geschlossen.