Amara’s Gesetz

Während seines Berlin-Besuchs im Sommer 2007 traf ich mich mit John Buckman, dem Gründer des Internet-Musiklabels Magnatune.com in einem Café am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin-Mitte. Über John und Magnatune.com hatte ich zuvor bereits einzelne Musiktitel für meine Dokumentarfilme lizensiert. Vorschlagen wollte ich ihm bei diesem Treffen, dass man mit dem von mir kuratierten Globians-Filmfestival-Projekt doch eine Video-Plattform aufbauen könnte, als Erweiterung von Magnatune.com. — John winkte ab, weil er die Kosten für Bandbreite bei Videovertrieb (und dem damaligen CC-Offenheitsmodell von Magnatune.com) für nicht bezahlbar hielt (und die Konkurrenz von YouTube für zu groß).

Aber John wies mich bei diesem Gespräch damals auf „Amara’s Gesetz“ hin, an das ich derzeit bei der gegenwärtigen Dämonisierung von „Google“ im veröffentlichten Diskurs oft denken muss:

„We tend to overestimate the effect of a technology in the short run and underestimate the effect in the long run.“ – Roy Amara (1925-2007)

2007 war nicht mehr die Zeit, als man noch dachte, die heiße Pizza kommt gleich vom Netz aus gebeamt direkt aus dem Kathodenstrahlmonitor herausgefahren wie eine CD-ROM aus der Laufwerk-Schublade. Das war eher zehn Jahre zuvor. Allerdings war den kritischen Zeitgenossen, damals in den Zeitungsfeuilletons von 2007, Amara’s Gesetz noch nicht geläufig – und was dies im Zusammenhang mit der Heraufkunft der digitalen Netzwerkstruktur als Ubiquität bedeutet und bedeuten wird. Abgesehen davon, scheint ja auch die Zeit, bei der die aus dem Netz gebeamte und im 3-D-Drucker künstlich erzeugte, heiß produzierte Pizza aus der Schublade eines 3-D-Lebensmittel-Druckers auch erst noch zu kommen.

Wenn SHOSHANA ZUBOFF in ihrem FAZ-Debatten-Beitrag nun von „Dark Google“ spricht, ist dies wieder eine Verengung, weil wir es mit einem Oligopol von „Dark Googles“ zu tun haben, und zu denen auch APPLE INC., AMAZON INC., FACEBOOK INC. und einige weitere Wirtschaftsgrößen der Digitalen Wirtschaft gehören.

Letztlich ist das Geplaudere derzeit so umfänglich, weil vor sieben Jahren Wichtiges gewichtig übersehen wurde und das von Zuboff eingeforderte politisch-gesellschaftliche Einschreiten damals versäumt wurde, als bedeutende Geschäftsentscheidungen auf den Weg gebracht wurden.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/the-digital-debate/shoshanna-zuboff-dark-google-12916679.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-google-gefahr-zuboff-antwortet-doepfner-12916606.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

http://boingboing.net/2008/01/03/roy-amara-forecaster.html

http://en.wikipedia.org/wiki/John_Buckman

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Verknüpfungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.