Geopolitik als Interventionismus und Neue Eindämmung

Ich hatte Anfang der 1990er Jahre Politik bei Ekkehard Krippendorff studiert; die Seminare zu „checks and balances“ im US-Staatsaufbau waren wirklich sehr lehrreich. Das war aber nur die Theorie. Die Praxis in Sachen Geopolitik sieht (nicht erst) seit dieser Zeit allerdings so aus: Interventionismus und Neue Eindämmung, wie dieses TP-Interview von heute mit Mária Huber eindringlich verdeutlicht:

http://www.heise.de/tp/artikel/42/42382/1.html

Eintrag zu Ekkehard Kripendorff bei der de.wiki:

http://de.wikipedia.org/wiki/Krippendorff

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Verknüpfungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.