Rückblick auf 50 Jahre Audio-Entwicklung im Kinobereich mit Ioan Allen, dem „Dean of Dolby“

Ioan Allen konnte ich für die dritte Ausgabe der Weltwunder der Kinematographie mit dem Themenschwerpunkt Der Ton im Kino im Winter 1995 interviewen, als das Dolby Digital Film-Tonverfahren im Kino auf breiter Basis eingeführt wurde. Das Titelbild von WdK3.1996 zeigte das Referenzkino im damals neuen Dolby-HQ in San Francisco, gebaut als „Haus im Haus“, auf Federn gelagert, um Außenton und Rumpeln der nahen Autobahn abzuschirmen. Gerne denke ich zurück an Ioan Allens damalige Privatführung durch’s neue Haus in San Francisco.

Als Dean of Dolby – auf Deutsch würde man wohl Graue Eminenz sagen – gibt Allen nach mehr als 20 Jahren wieder ein Interview zur historischen Entwicklung der guten Tondarbietung im Kino, dieses Mal geführt vom ehemaligen Dolby Mitarbeiter Bill Mead, heute Herausgeber des „DCinemaToday“ Magazins.

http://www.filmjournal.com/features/dean-dolby-audio-pioneer-ioan-allen-looks-back-five-decades-innovation

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Verknüpfungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.