40 Jahre VHS in PAL-Europa

Obwohl in NTSC-Japan bereits 1976 vorgestellt, nahm der „Video Home System“-Zug erst 1977 mit der Entwicklung PAL-tauglicher Videoköpfe in Serienfertigung Fahrt auf. Nennenswerte Stückzahlen an VHS-Recordern kamen von JVC erst im Laufe des Jahres 1978 in den deutschen Markt. Die VHS-Offensive im deutschen Einzelhandel begann damit zum Weihnachtsgeschäft 1978.

Dennoch dürfen wir im Reigen der Innovationen des Siebenerjahres heuer die 40 Jahre VHS-Jubiläum feiern. Meine erste Homevideo-Aufnahme auf VHS war der Jahresrückblick von ARD-Aktuell vom Jahresende 1980 (Aufreger: militärische Besetzung Afghanistans durch die Sovjetunion-Truppen), gefolgt von Disney’s „Die Wüste lebt“. Vor einigen Monaten war diese VHS noch ohne Störungen abspielbar; wie passend die Mix-Tape-Kombination im Thema noch heute.

Ein beispielloser Siegeszug von Heimelektronik im Weltmaßstab und Beginn der zeitlichen, räumlichen, individualisierten Eigenverfügung über die audiovisuelle Welt, eingestellt erst durch die Einführung von DVD-Video 20 Jahre später und das vermeintlich Speichermaterie-lose Streaming-Zeitalter heute.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Zeitsignal abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.