UnSoziale Medien als ‚Body Snatchers‘ der Dokumentarfilmkunst

Von Markus Beckedahl (netzpolitik.org) kam heute der Hinweis auf diesen extrem spannend zu lesenden Text vom Snowden-Enthüller Glenn Greenwald, als „Making-of eines nicht zu Stande gekommenen Dokumentarfilms“, wesentlich spannender als der mögliche und darin beschriebene Dokfilm-in-spe.

Zugleich ist der Text, wie Greenwald selbst am Ende feststellt, eine „alarmierende Reflexion über unsere Kultur und unserem Diskurs“.

Oder kurz gesagt, wie die (Un)Sozialen Medien den Dokumentarfilm als Kunst-Gattung — „Body Snatchers“ gleich – gekapert und geistig entleert haben.

https://theintercept.com/2020/07/14/cancel-culture-martina-navratilova-documentary/

Dieser Beitrag wurde unter Verknüpfungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.