Schlagwort-Archive: Ultra Panavision

Filmkopierwerk schließt, Super-8-Kameraproduktion wieder aufgenommen

Während Hanns-Georg Rodek am 07.01.2016 unter Artikel-Nr. 150741860 bei Springers DIE WELT die vollzogene Schließung des ARRI Filmkopierwerks in München zum 31.12.2015 nostalgisch betrauert — als bis dato vorletzt verbliebenem kommerziell operierenden Filmkopierwerk in Deutschland, kommt von der CES in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verknüpfungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,

Der Gaslichtvergleich von Alexander Kluge, die CompactCassette und Ultra-Panavison-70

Im Moment des Vergehens durch den technischen Fortschritt blüht die alte, obsolet gewordene, vorangegangene, bereits im Alltagsgebrauch durch neue Technologie abgelöste, apparative Technik vorübergehend wieder auf, in einer Weise frugal, wie es zuvor unbekannt war. Alexander Kluge machte diese Beobachtung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verknüpfungen | Verschlagwortet mit , , ,

„See it in glorious Ultra Panavision 70“

Man muß die nihilistischen Filme und den Charakter des Regisseurs Tarantino nicht mögen, um sinnlich und visuell wahrnehmen zu können, dass beim Bildseitenverhältnis von 1 : 2,75 des anamorphotisch erzeugten „Ulta Panavision 70“-Kinoformats das Kino und sein Raum zu sich selbst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verknüpfungen | Verschlagwortet mit , ,

Neue Panorama-Konkavbildwand in Berliner Kino

Mich erreicht soeben der März-Newsletter des „Kinomuseum Berlin e.V.“, daraus dies: Wichtiger Veranstaltungshinweis: Erscheint bitte aktuell zur Vorführung von „2001: A Space Odyssey“, wenn Ihr möchtet. Eine Aufführung im FILMRAUSCHALAST, Lehrter Str. 35. 10557 Moabit und zu sehen bis Dienstag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verknüpfungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,

Prägende Momente

Berlin-Charlottenburg (Nord), Kaiserin-Augusta-Allee, Juni 1983: Wohnungsübergabe mit Portrait-Session. Meine zweite Berliner Mietwohnung habe ich von Markus Bollen übernommen, der mich während der Wohnungsübergabe gleich zu einer Foto-Session zwecks Portraitsitzen einludt, was ich gerne annahm. Während er die Fotografen-Ausbildung am Lette-Verein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotos, Prägende Momente | Verschlagwortet mit , , ,

IAMMMMW — eine epische, temporeiche und überbreite Kino-Farce als Parabel auf die Amerikanische Gier

Foto © Criterion Collection Der US-amerikanische Filmkunst-Verlag „Criterion Collection“ veröffentlicht dieser Tage eine Neuedition des Werks „It’s a Mad, Mad, Mad, Mad World“ (deutscher Verleihtitel: „Eine total, total verrückte Welt“) in der Regie von Stanley Kramer aus dem Jahre 1963 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinogeschichte, Verknüpfungen | Verschlagwortet mit , , , , ,